Hörsaalgebäude

Hörsaalgebäude LMS 6 für physikalische Chemie und Mathematik der Christian-Albrechts-Universität Kiel
Erneuerung von Glasfassaden und Betoninstandsetzung


Die Glasfassade, des aus dem Ende der sechziger Jahre stammenden Hörsaalgebäudes für physikalische Chemie und Mathematik, mussten vollständig erneuert werden. Die Fassadenelemente wurden als thermisch getrennte Aluminiumelemente ausgeführt, die ursprüngliche Optik wurde durch den Anschluss auf der Innenseiten der Betonstützen weitestgehend beibehalten.
Zusätzlich wurden die Räume an allen Seiten mit innenlaufenden, elektrisch betriebenen Verdunkelungsrollos ausgestattet.
Die Südfassade erhielt einen außenliegenden feststehenden Sonnenschutz, der aus ellipsenförmigen Metalllamellen besteht. Die nicht durch Sonnenschutzlamellen abgedeckten Flächen sind mit einer Sonnenschutzverglasung versehen.
Es wurde eine umfassende Betoninstandsetzung mit anschließendem Oberflächenschutz an den freiliegenden Betonstützen und Attikaplatten ausgeführt.

  • Umbau
  • Energetische Sanierung
  • Denkmalpflege